Here I am

Zunächst freue ich mich über Ihr Interesse an meiner Arbeit. Ich bin Karin Oppermann, im Jahr 1964 geboren und lebe in Hannover.

 

Als ich 1995 in Baden-Württemberg war, lernte ich die Kunst der Enkaustik kennen. Als neugierige Autodidaktin probierte ich die für mich neue Technik sogleich aus. Kleine Kunstwerke entstanden und machten vielen Menschen sehr große Freude.

 

Jedes Bild ist ein absolutes Unikat. Gern gestalte ich auch für Sie Ihr ganz persönliches Kunstwerk.


Was ist Enkaustik

Die Enkaustic ist eine künstlerische Maltechnik, bei der geschmolzenes Wachs heiß auf den Maluntergrund aufgetragen wird.

 

Die Technik hat eine deutlich längere Tradition als Ölmalerei. Das Wort Encaustic wird seit über 2500 Jahre verwendet und leitet sich von dem griechischen Wort „encauston“ = eingebrannt, ab, dieses wiederum von „enkaio“, einbrennen.

 

Heute werden in dieser Malkunst elektrisch geheizte Malgeräte verwendet. Früher hingegen verwendete man entweder kalte Farben, die mit heißen Spachteln aufgetragen und anschließend durch ein glühendes Eisen eingebrannt wurden oder der Wachs wurde heiss und somit flüssig auf Stein, Holz oder Elfenbein aufgebracht. Als Wachse wurde geschmolzenes Bienenwachs mit oder ohne Zugabe von Farbpigmenten verwendet. 

 

Etwa im 6. Jahrhundert nach Christus geriet die Enkaustik in Vergessenheit. Seit einigen Jahrzehnten wurde sie aber wiederentdeckt und hat sich in Europa und auch Amerika stark ausgebreitet.